Newsletter der FMA - Finanzmarktaufsicht Österreich | 

E-Mail im Browser öffnen

FMA Logo
FMA Adler Grafik
FMA Newsletter Header

Sehr geehrter Herr Waltersam,

hier erhalten Sie einen Überblick über kürzlich veröffentlichte Publikationen und Informationen der FMA: 

FMA-Bericht Asset Management im 1. Quartal 2021
Zum Ende des 1. Quartals 2021 wurden in österreichischen Investmentfonds Vermögenswerte von rund € 209 Mrd. verwaltet. Somit erhöhte sich das Fondsvermögen im Vergleich zum Vorquartal um 3,2 % bzw. € 6,5 Mrd. Gegliedert nach Veranlagungsstrategien wurden zum 31.3.2021 € 93 Mrd. in Mischfonds, € 61,2 Mrd. in Rentenfonds, € 37,7 Mrd. in Aktienfonds,  € 10,2 Mrd. in Immobilienfonds, € 5,9 Mrd. in kurzfristigen Rentenfonds, € 0,6 Mrd. in Private Equity Fonds sowie € 0,4 Mrd. in sonstigen Fonds verwaltet. 
Zum Bericht

FMA-Bericht zum 1. Quartal 2021 der österreichischen Pensionskassen
Das von den österreichischen Pensionskassen verwaltete Vermögen betrug zum Ende des 1. Quartals 2021 € 25,5 Mrd. und erhöhte sich somit im Vergleich zum Vorquartal um 2,1%. Im Berichtszeitraum waren rund 998.000 Menschen Anwartschafts- und Leistungsberechtigt (+ 0,3%). Davon bezogen 12%, rund 120.000 Personen bereits eine Pensionsleistung aus dem Pensionskassensystem. Die von der Oesterreichischen Kontrollbank quartalsweise errechnete Veranlagungsperformance betrug im 1. Quartal 2021 2%, wobei die überbetrieblichen PKs (2%) besser abschnitten als die betrieblichen (1,3%). Im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre betrug damit die Performance 3,9%, jene der vergangenen fünf Jahre 4,2% und für die vergangenen zehn Jahre betrug sie im Schnitt 4,2%. Insgesamt waren acht Pensionskassen auf dem österreichischen Markt tätig, fünf überbetriebliche und drei betriebliche.
Zum Bericht

FMA-Bericht zum 1. Quartal 2021 der österreichischen Versicherungswirtschaft
Die österreichischen Versicherungsunternehmen haben im 1. Quartal 2021 das eingenommene Prämienvolumen, verglichen mit dem 1. Quartal 2020, um + 0,35 % auf € 5,85 Mrd. erhöht. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) stieg im Vergleich zum 1. Quartal 2020 um € 387,88 Mio. auf € 323,14 Mio. Dies war darauf zurückzuführen, dass das versicherungstechnische Ergebnis um € 182,06 Mio.  auf € 215,60 Mio. und das Finanzergebnis um € 665,96 Mio. auf € 535,91 Mio. zunahmen. Die Summe aller Assets zu Marktwerten (exklusive Kapitalanlagen der fondsgebundenen und indexgebundenen Lebensversicherung) lag zum 31. März 2021 bei € 115,05 Milliarden. 
Zum Bericht

„Reden wir über Geld“ – Geldwäsche: Wie illegales Vermögen einen legalen Schein erhält
Die FMA erklärt in der neuen Ausgabe ihrer Verbraucherinformationsreihe „Reden wir über Geld“ was hinter dem Begriff Geldwäsche steckt, wie Privatpersonen dazu beitragen Geldwäsche zu verhindern, und wie sie sicherstellen können, dass sie professionellen Geldwäschern nicht zum Opfer fallen. Darüber hinaus werden Antworten auf die bei der FMA-Verbraucherinformation am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Geldwäscheprävention gegeben.
Zur neuen Ausgabe
Zum Infovideo

Achtung! Die FMA warnt vor:
Hardson Becker Global, RichmondSuper, WS Consulting LLC, Edufintech, ULAC Global Finanzen, Mountain Wolf, Seabreeze Partners Ltd
Zu allen Warnmeldungen

Mit freundlichen Grüßen,
FMA-Kommunikation

Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) Otto-Wagner-Platz 5 1090 Wien
Mail: newsletter@fma.gv.at Web: www.fma.gv.at
Hier können Sie sich vom Newsletter abmelden.